Wer Österreich bewegt

WKO: Innovationen für Afrika gesucht

Afrika gilt im Bereich der digitalen Innovationen als Zukunftsmarkt, österreichische Unternehmen haben diesen bisher aber kaum für sich entdeckt. Um eine Beschäftigung mit dem Thema zu provozieren, haben die Außenwirtschaft Austria und die Junge Wirtschaft die Africa Innovation Challenge formuliert: Gesucht werden innovative österreichische Geschäftsmodelle, die einen positiven Impact auf dem afrikanischen Kontinent hinterlassen, angesprochen werden sollen in erster Linie heimische Start-ups und Tech-Firmen. „Innovative Firmen sind oft kleiner strukturiert, agiler und mutiger und erkennen Wachstumspotenziale besser. Wir helfen ihnen mit der Africa Innovation Challenge, diese Wachstumspotenziale in konkrete Geschäfte umzuwandeln“, erklärt Michael Otter, Chef der Außenwirtschaft Austria. Er bezeichnet Afrika in diesem Zusammenhang als „Boom-Markt der nächsten Dekade“.

Die Africa Innovation Challenge knüpft an die Agri-Water Innovation Challenge aus dem Vorjahr an, bei der mehr als ein Dutzend österreichischer Start-ups Lösungen für die Wasserkrise in Kapstadt präsentierten. Auch heuer geht es für den Gewinner der Challenge ans Kap: Es winkt die Teilnahme am South Africa Innovation Summit im September sowie ein knapp zweiwöchiges Business-Programm in Kapstadt, das Coachings und weitere Unterstützung bei der Erarbeitung eines strategischen Plans für den afrikanischen Markt beinhaltet. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten Reisezuschüsse für die Summit-Teilnahme in Kapstadt.

Bewerbungen sind bis zum 1. Juni möglich, die besten zehn Bewerber pitchen im Rahmen des österreichischen Export-Tages am 25. Juni in Wien vor einer Jury afrikanischer Experten.

Alle Informationen erhalten Sie hier!