Kurzmeldung

Österreichisches Know-how im Entwicklungsbusiness 2020

In Kooperation mit internationalen Entwicklungsfinanzierern sind österreichische Consultants in allen Winkeln der Erde tätig. Wir screenen erfolgreiche Kooperationen mit Weltbank und Co im Jahr 2020.

Unterstützung des EU-finanzierten Kapazitätenaufbaus in Erweiterungsländern 

MONTENEGRO In der EU gelten einheitliche Vorschriften, die dem Schutz der Sozialversicherungsansprüche der Arbeitnehmer dienen, wo immer sie sich in diesem Raum aufhalten. Damit sich Montenegro dem gemeinsamen Sozialversicherungssystem anschließen kann, unterstützt Europeaid das montenegrinische Arbeits- und Sozialministerium im Rahmen der Heranführungshilfe beim Aufbau der nötigen Kapazitäten. Das 380.000 Euro-Projekt wird von der KPMG-Tochter in Podgorica geleitet. Das Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining BEST in Wien stellt Beratung und arbeitsmarktpolitische Expertise aus Österreich bereit. 

SERBIEN Öffentliche wie private Institutionen in Serbien nützen die Chancen von EU-geförderten Programmen bisher kaum. Europeaid unterstützt daher im Rahmen der Heranführungshilfe den Ausbau eines funktionierenden Systems nationaler Kontaktstellen für diese Programme. Das ZSI – Zentrum für Soziale Innovation in Wien, das in Serbien selbst wiederholt an Forschungsprogrammen beteiligt war, Analysen erstellte und Beratung leistete, wird dieses Wissen im Rahmen des Self-Empowerment-Projekts an Organisationen weitergegeben. Geleitet wird das 1,4 Mio. Euro große Projekt von Irish Development International. 

© corporAID Magazin Jänner/Februar 2020