Österreichisches Know-How im Entwicklungs-Business

Maut und Energie: Expertise aus Österreich

Nordmazedonien

Das Balkanland ist in das paneuropäische Verkehrsnetz integriert, zog bisher aber kaum Profit daraus. Dies soll sich mit einem elektronischen Mautsystem, das die EBRD mit

32 Mio. Euro finanziert, ändern. Dabei sollen die Mautstationen am Nord-Süd-Korridor X bereits bis 2020 online gehen, für den Ost-West-Korridor VIII laufen gerade die Ausschreibungen. Die Berater von IC CONSULENTEN aus Wien unterstützen die Straßenbaugesellschaft des Landes bei der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen, der Überwachung der Bauarbeiten und beraten sie in technischen und juristischen Fragen bis zur Inbetriebnahme.

Ukraine

Die Ukraine hat 2016 eine neue Bauordnung entsprechend der EU-Gebäuderichtlinie in Kraft gesetzt. Um die Umstellung zu unterstützen, hat die E7 ENERGIE MARKT ANALYSE GMBH in Wien

im Auftrag der EBRD mit Konsortialpartnern eine webbasierte Software zur Berechnung der Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden entwickelt. Die Software, die für alle Marktakteure – Designer, Architekten, Energieauditoren – frei zugänglich sein wird, ermöglicht die Erstellung von einfach überprüfbaren Energieausweisen entsprechend den neuen Normen. Das Projekt hat bereits zu Folgeaufträgen aus Osteuropa geführt.

Fotos: IC CONSULTEN, E7