Kurzmeldung

Westbalkan integrieren

03/2019 - Neues Abkommen: Durch eine verstärkte Wirtschaftskooperation sollen die Länder vom Westbalkan der EU angenähert werden.


Stärken die Zusammenarbeit Marko Cadez, Außen-ministerin Karin Kneissl und WKO-Präsident Harald Mahrer (v.l.)

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit Österreichs mit den Westbalkan-Staaten auf eine vollkommen neue Ebene stellen – das war das Ziel einer Zusammenkunft von Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer, Außenministerin Karin Kneissl und Mario Cadez, Präsident der serbischen Wirtschaftskammer und derzeitiger Vorsitzender des Westernbalkan Chambers Investment Forums, im Jänner in Wien. Digitalisierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sind die Kernthemen der zukünftigen Kooperation. Dafür wurde im Beisein weiterer Wirtschaftskammer-Präsidenten vom Westbalkan ein Abkommen unterzeichnet, das die nötigen Strukturen für duale Berufsausbildung in Südosteuropa auf den Weg bringen soll. Zudem stellt die WKO den Unternehmen der Region ihr Digitalisierungsprogramm „KMU Digital“ als Best Practice zur Verfügung. Mit der Förderung nachhaltiger Wirtschaftsstrukturen am Westbalkan sollen die dortigen Staaten auf ihrem Weg in die Europäische Union unterstützt werden.

© corporAID Magazin Nr. 80
Foto: WKO/Leithner

Suche:  
Aktuelle Artikel

Indische Krankenversicherung: Gesundheit für alle

Kommunale Entwicklungszusammenarbeit: Stadtliches Engagement

Kurzmeldung: Westbalkan integrieren

Termine

21.3. Forum: SDG Business Forum

27./28.3. Konferenz: Technologiekonferenz

1./2.4. Konferenz: (Un)Blocked Konferenz

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
https://www.engelglobal.com/de/at.html